Groszer Wein aus dem Südburgenland

Groszer Wein Shop

"Groszer Wein" - das bedeutet südburgenländisches Terroir in seinem urtümlichsten Ausdruck, und mit einer gehörigen Portion Augenzwinkern. Vier idealtypische Weine ausschlieszlich in 1-Liter-Flaschen abgefüllt. 

Groszer Wein - Blaufränkisch
Reinsortig ausgebaut, kommt hier das Terroir fantastisch und archetypisch zum Ausdruck. Frisch, mit spannungsreicher Säure und kräftigen Tanninen, duftet der Wein nach Sauerkirsche und Brombeeren. Am Gaumen viel Druck, eine klare Struktur und eine erfrischend salzige Mineralik.
2014

Groszer Wein - Rote Küvee
Zweigelt, Blaufränkisch, Syrah, Cabernet Sauvignon und Merlot vermählen sich zu spannender Vielschichtigkeit. Brillante Mineralik paart sich mit weicher Fülle und mit der Aromatik von Weichsel, Kirsche und Brombeere. Der Wein bietet köstlichen Trinkspasz. Ein bisschen kühler serviert, passt er auch perfekt für den Sommer. 
2013

Groszer Wein - Gemischter Satz
Welschriesling, Weiszburgunder, Grüner Veltliner und Gelber Muskateller werden gemeinsam geerntet und vergoren. Die vereinten Vorzüge der unterschiedlichen Trauben verleihen dem Wein ein vielschichtiges Aromenspektrum und Komplexität am Gaumen. Die langsame Vergärung sorgt für cremige Molligkeit, zugleich wirkt der Wein frisch und würzig. 
2015

Groszer Wein - Gemischter Satz Rosé
Klar, Roséweine gibt’s wie Sand am Meer. Aber keiner ist wie dieser  - nämlich 1.) von Alten Reben, 2.) von gemischt gepflanzten Blaufränkisch, Merlot und Zweigelt und 3.) von steilen Südhängen am Eisenberg. Deswegen schmeckt unser Rosé auch nicht wie Sand am Meer, sondern verwegen frisch und drahtig wie ein Bursch vom Berg.  
2015

Groszer Wein - Csaterberg 2015  
Ein Weißwein, der auf kargen Schieferböden mit Süßwasser-Opal Einschlüssen wächst und mit elegantem Körper und ausgeprägter Mineralik begeistert. Vielschichtiges Aromen-Spektrum, von exotischen Früchten über reife Äpfel bis hin zu Kräuterwürze. 24-stündige Maischestandzeit und spontan im 500 Liter Fass vergoren. 
2015

Groszer Wein - Blaufränkisch vom Riegl 
Wie ein Fischrücken liegt der Eisenberg in der Landschaft. Die Einheimischen nennen ihn daher auch nicht "Berg" - sondern "Riegl".
Und richtig einheimisch schmeckt auch dieser Wein:
Verschmitzt charmant und dabei absolut geerdet; mit bezaubernder Fruchtigkeit - und doch verbergen sich dahinter Tannine und Säure, die ihn bis in die Ewigkeit reifen lassen. Man denkt: "Ein groszer Wein zum Verkosten!" Aber da weiß man noch nicht, wie unglaublich vielschichtig er sich als Partner zu würzigen Speisen entwickelt! Dieser Blaufränkisch ist einfach Klasse. Oder "cool", wie die Einheimischen sagen. 
2012

 

 

Groszer Wein - Blaufränkisch Szapary
Tiefgründig, elegant und fast feminin präsentiert sich der erste Blaufränkisch aus der Lage Szapary, dem steilsten und damit am schwersten zu bearbeitenden Hang am Eisenberg. Der durchlässige Schieferboden bringt einen Wein von großer Finesse hervor, an hellrote Früchte wie Kirsche und Johannisbeere erinnernd, zeigt dieser Blaufränkisch ein untypisches dafür umso interessanteres Geschmacksbild.
2012

Groszer Wein - Blaufränkisch Saybritz
Maskulin, exotisch, kantig und beinahe wild, mit beeindruckender Säurestruktur und rassigen Tanninen. Eine große Weinpersönlichkeit, wie sie nur hier am Eisenberg entstehen kann. Die Rebstöcke wurzeln tief in der renommierten Lage Saybritz und ziehen aus der felsigen Braunerde und dem Schieferboden die typische Frische und salzige Mineralität.
2013